Ingwer-Muffins

So ein richtiger Wintergeschmack ist ja Ingwer. Und der kommt in diesen feinen zucker- und weizenfreien Muffins auch so richtig gut zum Tragen. Und dabei ist Ingwer nicht nur lecker, sondern auch gut für die Augen, und er hilft gegen Muskelschmerzen. Wenn Sie also einen Muskelkater vom Sport gegen die Weihnachtspölsterchen haben, dann helfen diese Muffins nicht nur der Seele, sondern auch ein wenig den angestrengten Muskeln.

Was wir brauchen

  • 3 Eier
  • 2 große Bananen
  • 2 Tassen gemahlene Mandeln
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 2 Teelöffel Vanillepulver
  • 2 Teelöffel Muskatnuss gemahlen
  • 4 Teelöffel Ingwer gemahlen
  • 1 Schäufelchen Liebe!

Für oben drauf:

  • 1 Esslöffel geschmolzene Kokosöl
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 Teelöffel Honig
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • gehackten Mandeln zum Bestreuen

Und so geht’s …

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor.

Geben Sie Eier und Bananen in die Küchenmaschine und lassen Sie alles so lange rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Fügen Sie die gemahlenen Mandeln und alle Gewürze hinzu und erneut rühren, bis alles schön miteinander vermengt ist. Nun den Teig auf die Muffinform verteilen und die Muffins etwa 20 Minuten backen, bis sie eine schöne hellbraune Farbe bekommen haben. Muffins abkühlen lassen. Währenddessen die Zutaten für den Guss zusammenrühren und auf den Muffins verteilen. Mandeln drüberstreuen. Fertig. Ganz wunderbar schmecken die Muffins, wenn sie noch ein wenig warm sind.

Viele Grüße vom Team aus der Weiss-Methoden-Küche.

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?