Rohe Cashew-Brownies mit Schokoladensauce

Heute mal ein Rezept, bei dem auch alle Rohköstlerherzen höher schlagen. Diese Schokobrownies sind nicht nur backfrei, sondern wie alle unsere Weiss-Rezepte auch zuckerfrei und weizenfrei. Und trotzdem kommen hier alle Süßmäuse auf ihre Kosten! Versprochen!

Was wir brauchen

  • Für die Brownies …
  • 200 g Datteln
  • 200 g Cashewnüsse
  • 2 Teelöffel Mandelbutter
  • 3 Teelöffel Kokosbutter
  • 4-5 Esslöffel Kakao (je nachdem, wie schokoladig Du es magst 🙂
  • 1 Banane
  • Eine Prise Freude!
  • Für den Belag …
  • 50 g Datteln
  • 2 Teelöffel Kakao
  • 3 Teelöffel Mandelbutter
  • 2 Esslöffel Kokosbutter
  • Ein Löffel der Liebe geschmolzen!

Und so geht’s …

Für die Brownies mahlen wir die Cashewkerne in die Küchenmaschine zu feinen Krümeln und stellen sie beiseite. Dann die Datteln in der Küchenmaschine pürieren. Cashews, Mandelbutter, Kokosbutter, Kakao und Bananen hinzufügen und zu einer klebrigen Kugel vermengen.

Den Teig nun in einer Form andrücken und für eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.

Währenddessen den Belag zubereiten. Dafür die Datteln in der Küchenmaschine pürieren. Die Kokosnuss-Butter in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen. Kakao, Mandelbutter und Datteln hinzufügen und vorsichtig bei geringer Hitze rühren.

Die Brownies aus dem Gefrierschrank nehmen, in kleine Quadrate schneiden und mit der Sauce begießen und genießen!

Das Weiss-Küchenteam wünscht einen sonnigen Tanz in den Mai!

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?