Nussiger Apple-Crumble

Ein lauwarmer Apfelkuchen kann so richtig die Seele erwärmen. Besonders, wenn er so gesund daherkommt. Dieser nussige Apple-Crumble ist natürlich zuckerfrei und weizenfrei, also genau das Richtige für alle, die gerade erfolgreich mit der Weiss-Methode auf eine gesunde Ernährung umsatteln.

Die moderne Variante des guten alten Apfelkuchens ist das Apple-Crumble, ohne Boden, aber mit einer sehr leckeren Streuselmischung oben drauf.

  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 15-20 Minuten

Was wir brauchen …

  • 200 g Haferflocken
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 70 g Haselnüsse
  • 2 Teelöffel Macapulver
  • 4 Teelöffel Honig (optional)
  • 3 EL Ghee oder Butter
  • 6 große süße Äpfel
  • 1 Schäufelchen Glück!

Und so geht’s …

Den Backofen bei 180 ° C vorheizen. Haferflocken, Nüsse und Kerne mit der Küchenmaschine klein hacken. Den Ghee bzw. die Butter in einer Pfanne schmelzen und mit den Haferflocken-Nuss-Masse vermischen und leicht bräunen. Wer es süßer mag, kann jetzt noch zwei Teelöffel Honig hinzufügen.

Nun die Äpfel zubereiten, entweder schälen oder gewaschen mit Schale in die Küchenmaschine geben und zerkleinern. Je nach dem können Sie die Apfelmasse grob stückig belassen oder fein pürieren. Ebenfalls nach Geschmack noch zwei bis drei Teelöffel Honig dazugeben.

Jetzt die Äpfel in eine Tarteform oder eine Glasbackform füllen und das Apple-Crumble darauf geben. Ganz zum Schluss das Macapulver darüber streuen und für 15 bis 20 Minuten in den Backofen damit, bis alles golden braun gebacken ist.

Schmeckt ganz köstlich zum Beispiel mit ein paar Löffeln Naturjoghurt.

Das Weiss-Küchenteam wünscht einen sonnigen Start in den Herbst!

PS: Wer es noch nicht wusste, Macapulver wirkt übrigens aphrodisierend

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?