Mit der Geheimformel ab ins gesunde Leben!

Haushaltszucker übt einen höheren Reiz auf unser Belohnungszentrum im Gehirn aus als Kokain. Stellen Sie sich vor, ein drogensüchtiges Volk, mit einer Droge, die überall verfügbar ist, preiswert und rund um die Uhr.

Die Diskussion der Besteuerung von Zuckerprodukten rieselt nun seit Jahren durch Europa. Die Weltgesundheitsorganisation hat unlängst die Empfehlung herausgegeben: 25 Gramm Industriezucker pro Tag reichen völlig aus. Selbst diese noch verhältnismäßig hohe Tagesdosis einzuhalten, schaffen wir nicht einfach mal so zwischendurch.

Stellen Sie sich vor…

33 Stück Würfelzucker täglich verzehrt der durchschnittliche Bundesbürger heute, das sind mal eben so 100 Gramm am Tag. Nie im Leben, denken Sie? Doch, ganz einfach: eine Portion Fertigmüsli zum Frühstück (10-15 gr. Zucker), eine Milka-Schokolade über den Tag verteilt (55 gr. Zucker), ein Glas Cola zwischendurch (33 gr. Zucker) und vielleicht ein Schuss Tomatenketchup auf die Spaghetti (5 gr. Zucker) oder zum Nachtisch einen Fruchtjoghurt (25 gr. Zucker)? 100 Gramm Zucker pro Tag erreichen Sie ganz schnell und ganz einfach. Viele unserer Kunden kommen auf die zwei- bis dreifache Menge.

Nun empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation nur noch 25 Gramm Industriezucker täglich. Das wären acht Stückchen Würfelzucker. Wie soll das denn gehen? Ok, Sie könnten nur noch sechs statt 24 Stückchen von der Milka-Schokolade essen, von der Mini-Müsli-Portion würden Sie aber nicht satt werden. Von Cola, Ketchup und Joghurt dürften Sie lediglich mal nippen.

Warum nicht gleich den Zucker ganz weglassen?

Unser Körper braucht Zucker zum Funktionieren. Doch acht bis zehn Gramm am Tag reichten dazu völlig aus. Und nun? Hier kommt das Erfolgsgeheimnis: Menschen, die sich mit der Weiss-Methode behandeln lassen, essen gar keinen Industriezucker mehr, ganz einfach, weil das Bedürfnis verschwindet. Also, das wären dann 0 Stück Würfelzucker pro Tag, in Worten: NULL. Und die acht bis zehn Gramm notwendigen Zucker nehmen wir so oder so über die Nahrung auf. Denn die viel mehr Lebensmittels als Sie denken, steckt heute Zucker.

Sind Sie weit vorn?

Sie können also bereits heute die wahrscheinlich Jahre andauernde Diskussion in Medien und Gremien umgehen, die sich mit dem Konsum von Zucker beschäftigen wird und der Frage, wie man denn die Gewohnheiten eines ganzes Volkes ändern soll.

Denn Sie können Ihre Gewohnheit jetzt ändern! Nicht 33, nicht 8, werden Sie Trendsetter und gehen bereits heute auf 0 Stück Würfelzucker am Tag. Und wie das gehen kann, erfahren Sie in unserem aktuellen Video einer Kundin, die sich ursprünglich bei uns von der Chips-Sucht befreien ließ. Als „angenehmen“ Nebeneffekt isst sie heute auch kein Zucker mehr, und hat nach 2 Monaten bereits 5 kg Gewicht verloren, ohne jegliche Diät. (Video s. in der rechten Spalte).

Zuckerfrei leben?

https://www.youtube.com/watch?v=7FDh_hxcU8w

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?