Fruchtige Scones

Das englische Teegebäck mal auf ganz andere Art, eher leicht und fruchtig, ohne Weizen, Zucker und Fett. Und auch wenn gerade der 1. April war, diese fruchtigen Scones sind kein Scherz! Sie sind wirklich zuckerfrei und weizenfrei – und sooo fruchtig, dass sie ganz bestimmt lustig machen…

Was wir brauchen

  • 200 g Hafer
  • 200 g Mandeln
  • 90 g Sultaninen
  • Zest von 1 Zitrone
  • Zest von einer großen orangefarbenen
  • Saft von 1 ½ Orangen
  • 1 Banane
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Muskatnuss
  • Eine Prise Lachen!

Und so geht’s …

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Haferflocken und Cashews mahlen. Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.

Erst den Hafer in einer Küchenmaschine zu feinem Mehl mahlen, die mit den Mandeln ebenso verfahren. Beides zusammen in eine Schüssel geben. Fügen Sie nun die Zitronen- und Orangenschale, den Orangensaft und die Sultaninen hinzu und verrühren alle Zutaten miteinander.

Wie auch immer – sobald sich ein fester Teig gebildet hat, die Hände befeuchten und mit dem Teelöffel Portionen abstechen und zu Kugeln rollen. Je nachdem wie groß ihr sie rollt, erhält man zwischen 25 und 35 Kugeln aus dem Teig. Die fertigen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Küchentuch abdecken und kalt stellen – noch geht das ja draußen auf dem Balkon. Im Kühlschrank geht auch, oder in einem unbeheizten Zimmer. Die Kugeln sollten etwa 1 bis 2 Stunden ruhen. Dann ist die Kakaobutter wieder fest und die Kugeln sind genussfertig.

Als nächstes in der Küchenmaschine Banane, Ei und Muskatnuss glattrühren und zu den anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und vermengen.

Aus dem Teig nun mit den Händen kleine flache, runde Scones formen und auf ein Backblech legen. Für 15 bis 20 Minuten oder bis die Scones goldbraun sind, backen. Und genießen!

Vergnüglichen zuckerfreien Genuss mit unseren fruchtigen Scones wünscht das Weiss-Küchenteam!

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?