Bananenkuchen, einfach und lecker.

Dieser Bananenkuchen ist ganz einfach zu machen! Er ist zuckerfrei und laktosefrei und er ist sooo lecker! Und er ist super gut, wenn mal wieder zu viele Bananen liegen geblieben sind und von Tag zu Tag in der Obstschale brauner werden. Denn je reifer die Bananen, umso süßer der Kuchen.

Was wir brauchen …

  • 3 Tassen Haferflocken (große Tasse)
  • 4 überreife Bananen
  • 2 Esslöffel Apfelmus
  • ½ Tasse Rosinen
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • je 3 Teelöffel Zimt und
  • Vanillepulver
  • 1 Tasse Liebe!

Und so geht’s …

Ofen auf 170°C vorheizen. Die Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Haferflocken in einer Küchenmaschine grob mahlen. Haferflocken und Bananen vermengen. Das Apfelmus und die Rosinen hinzufügen und unterrühren. Das Kokosnussöl in einem kleinen Topf erwärmen bis es flüssig ist. Zusammen mit dem Zimt und dem Vanillepulver zu den anderen Zutaten geben und vermengen. Den Teig in eine Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen für ca. 50 Minuten backen. Wer testen möchte, ob der Kuchen fertig ist: Einfach mit der Gabel einstechen, kommt sie blitzsauber wieder heraus, ist der Kuchen fertig!

Nach dem Herausnehmen 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und zum weiteren Abkühlen aufs Kuchengitter stellen.

Und nun wünscht das Team vom Weiss-Institut guten Appetit beim Genießen von diesem Bananenkuchen aus gesunden und bekömmlichen Zutaten! Ihr Körper sagt: Danke!

Ein Hinweis noch zum Schluss: Apfelmus und Kokosöl sollten nicht weggelassen oder ersetzt werden, denn sie helfen, die Bestandteile zu binden.

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?