Einfach kugelig köstlich, die Kakao-Chia-Kugeln!

Diese kleinen, köstlichen Kakao-Chia-Kugeln sind in nullkommanix fertig, schon allein weil wir den Backofen gar nicht erst anwerfen müssen! Und noch dazu schmecken die Kugeln einfach himmlisch schokoladig!

Was wir brauchen …

  • 1 Tasse Haferflocken (Bechergröße)
  • 2 Esslöffel Kakaopulver (stark entölt)
  • 6 Teelöffel Kokosöl
  • 2 über reife Bananen
  • 4 Teelöffel Chai Samen
  • 4 Teelöffel Liebe und Ausgeglichenheit!

 

Und so geht’s …

Die Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, bis sie weich und cremig sind. Die Haferflocken in einer Küchenmaschine zermahlen, nicht so puderfein wie Mehl, eher grobkörnig. Denn dann knuspern die Kugeln später auch ein bisschen beim Naschen … Dann mischen Sie den Hafer mit den zerdrückten Bananen. Schmelzen Sie das Kokosnuss-Öl und rühren Sie es unter die Bananen-Hafer-Mischung. Fügen Sie den Kakao und Chiasamen hinzu und arbeiten Sie alle zusammen mit der Rückseite eines Löffels durch. Wenn sich ein klebrig fester Teig bildet hat, formen Sie mit der Hand kleine Kugeln. Zum Portionieren eignet sich ein Teelöffeln. Wenn der Teig zu sehr klebt, hin und wieder die Hände in kalten Wasser tauchen.
Stellen Sie die Kugeln für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank, und heißt es: Genießen!!!

Das Team vom Weiss-Institut wünscht einen guten, zuckerfreien Appetit!

Zuckerfrei leben?

Rezepte frei Haus?

Welche Kleidergröße willst Du tragen?